Was ist das Persönliche Budget?

Das Persönliche Budget steht jedem zu, der eine Schwerbehinderung hat oder von einer bedroht ist. Hierzu zählen auch psychische Krankheiten.

Seit 2001 können Menschen mit Behinderung statt einer Sachleistung eine Geldleistung in Form des Persönlichen Budgets bekommen. Das klassische Leistungsdreieck zwischen dem Menschen mit Behinderung, dem Leistungserbringer und dem Leistungsträger wird aufgelöst, sodass der Mensch mit Behinderung direkt eine Geldleistung vom Leistungsträger bekommt.

 

Dies bedeutet, dass Sie die Geldleistung erhalten und eine Leistung selbst wählen können. Hierbei gibt es zwei Möglichkeiten. Sie können selbst Arbeitgeber werden und Ihre Persönliche Assistenzen einstellen oder einen Dienstleister Ihrer Wahl wählen, der Ihnen Mitarbeiter stellt und die Verwaltung des Persönlichen Budgets übernimmt. Dies ermöglicht Ihnen Selbstbestimmung, da Sie beispielsweise Ihre Assistenz selbst aussuchen und ihre Leistungen selbst "einkaufen" können. Viele Menschen mit Behinderungen fürchten sich jedoch vor diesem Prozess und der Verantwortung - Ich stehe Ihnen im gesamten Beantragungsprozess, der Suche nach Assistenten und bei der Verwaltung des persönlichen Budgets zur Seite!

Falls Sie mehr Unterstützung benötigen, übernimmt BudgetPartner die Beantragung und Verwaltung des Persönlichen Budgets und stellt Ihnen Assistenten aus einem erfahrenen Team.

 

Welche Leistungen gibt es in Form des Persönlichen Budgets?

Prinzipiell kann jede Sachleistung in Form eines Persönlichen Budgets gezahlt werden. Dies können verschiedenste Leistungen im Alltag eines Menschen sein.

Im folgenden Abschnitt ein paar Beispiele:

  •  Leistungen zur Teilhabe am gesellschaftlichen und kulturellen Leben

           (z.B. Assistenz beim Kinobesuch, Theaterbesuch, Schwimmen...)

  • Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben
  • Leistungen zur medizinischen Rehabilitation
  • Hilfen zur Pflege
  • Schulbegleitung
  • Assistenz im Bereich Hochschule

 

 

 

 

 

 

 

Wer bezahlt das Persönliche Budget?                              

Das Persönliche Budget wird wie bei der Sachleistung von den Leistungsträgern bezahlt. Hierzu gehören auch beispielsweise Kosten zur Verwaltung des Persönlichen Budgets durch einen Budgetassistenten.

 

Leistungsträger können hier beispielsweise sein:

  • Krankenkasse
  • Pflegekasse
  • Rentenversicherungsträger
  • Unfallversicherungsträger
  • Träger der Kriegsopferversorgung/-fürsorge
  • Jugendhilfeträger
  • Sozialhilfeträger
  • Integrationsamt
  • Bundesagentur für Arbeit

 

 

 

 

 

 

Leistungen durch BudgetPartner

Beratung

Für Viele Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige und Betreuer ist das Persönliche Budget noch unbekannt. BudgetPartner informiert über das Persönliche Budget und prüft mit Ihnen ob dieses für Sie eine Möglichkeit der Leistungsnutzung ist. Das Persönliche Budget kann in verschiedenen Bereichen genutzt werden, sodass ein umfassendes Hilfeplangespräch mit einem unserer Mitarbeiter im voraus nötig ist.

Vermittlung

Wenn Sie keinen potenziellen Assistenten zur Verfügung haben, helfe ich Ihnen gerne einen zu finden. Ich suche für Sie geeignete Assistenzkräfte und stelle Ihnen diese vor. Das Vorstellungsgespräch machen wir gemeinsam und Sie lernen die Person kennen, sodass Sie entscheiden wer sie unterstützt.

Assistenz

In den meisten Fällen benötigen Sie Assistenten im Alltag, bei der Pflege oder auf der Arbeit. Assistenten können auch Freunde oder Bekannte sein. Wir helfen Ihnen selbst Arbeitgeber einer Assistenz zu werden, sodass SIE entscheiden wer Sie unterstützt und wie das genau aussieht.

Gerne stellt BudgetPartner Ihnen auch als Dienstleister erfahrene Assistenten, die Sie individuell begleiten.

 

Verwaltung

Als Arbeitgeber im Persönlichen Budget haben Sie Verantwortung und auch bürokratischen Aufwand. Sie müssen beispielsweise Assistenzkräfte bezahlen, bei Dienstausfall für Ersatz sorgen und die Dienstpläne erstellen. Ich unterstütze Sie in allen Bereichen der Verwaltung des Persönlichen Budgets und helfe Ihnen den Nachweis für den Kostenträger zu verfassen.

Der Prozess zum Persönlichen Budget

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BudgetPartner - Nico Knodel